Prozessevaluation

Die Prozessevaluation dient der Effektivitäts- und Qualitätsmessung der eingesetzten bzw. genutzten Maßnahmen und Prozesse. Dazu werden vor allem Teilnahmequoten und Befragungsdaten zur Zufriedenheit der Teilnehmer herangezogen. Eine kontinuierliche Prozessevaluation dient der Verbesserung und stärkeren Fokussierung der Maßnahmen auf wesentliche Bereiche. Diese Form der Evaluation findet prozessbegleitend statt, sodass schon während der Umsetzung eine Qualitätsentwicklung stattfinden kann.

Abbildung Gütekriterien

Um die Effektivität von Maßnahmen zu überprüfen, werden entsprechende statistische Daten erhoben. Die Erhebung, Auswertung und Interpretation der Daten erfolgt dabei nach den wissenschaftlichen Hauptgütekriterien (Objektivität, Reliabilität, Validität).