Kampagne Brainfood bei der AWO

Kampagne Brainfood bei der AWO

Die 2.600 Mitarbeiter*innen der AWO München Stadt und des Projeketevereins dürfen sich schon seit längerem über betriebliche Gesundheitsförderung freuen. Neben zahlreichen Kursen und Massagen steht jedes Jahr auch eine große Kampagne zu einem Themenschwerpunk an. Dieses Jahr wurde die Kampagne Brainfood zum Thema gesunde Ernährung durchgeführt.

In Einzelterminen, Workshops und Vorträgen haben die Mitarbeiter*innen beispielsweise gelernt, wie sie ihre Leistungsfähigkeit über den Tag hinweg hochhalten und das typische Mittagstief, mittels einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, vermeiden können. Des Weiteren hatten die Mitarbeiter*innen die Möglichkeit, in einem von 700 möglichen Terminen an 42 Standorten in München, ihren individuellen Stoffwechseltyp mittels CRS-Messung bestimmen zu lassen. Jede*r Teilnehmer*in erhielt zudem einen Brainfood Guide mit einfachen und leckeren Rezepten, passend für jeden individuellen Stoffwechseltyp.
In Workshops konnten die Mitarbeiter*innen selbst Hand anlegen und aktiv werden. Unter Anleitung eines Ernährungswissenschaftlers wurde dort ein Kichererbsensalat als gesundes Mittagessen zubereitet. Viele Tipps und Tricks sowohl für den Einkauf der Zutaten als auch bei der Zubereitung wurden weitergegeben.
Der Kichererbsensalat, der aufgrund seiner Zusammensetzung ein ideales Brainfood darstellt, eignet sich durch die einfache Zubereitung vor allem als Essen in der Schichtarbeit oder im Büro.
In den Vorträgen, die die Kampagne abrundeten, wurde erklärt was es mit dem Tellermodell auf sich hat und wie man es am besten im Alltag umsetzen kann. Zudem wurde der Einfluss von diversen Lebensmitteln auf den Blutzuckerspiegel erläutert und wie die Ernährungsprobleme in der Schichtarbeit gemindert werden können.
Insgesamt sind mit der Durchführung und Organisation 5 Ernährungswissenschaftler im Einsatz gewesen, um alle Fragen rund um das Thema Ernährung zu beantworten. Die Kampagne kam bei allen Beteiligten sehr gut an und erfreute sich positiver Resonanz.