movement24 beim 6. AGV-Gesundheitsforum

movement24 beim 6. AGV-Gesundheitsforum

Bereits zum 6. Mal veranstaltet der AGV am 22.11.2021 sein jährlich stattfindendes Gesundheitsforum – dieses Jahr mit mehr als 120 virtuell zugeschalteten Teilnehmer*innen aus den knapp 350 Mitgliedsunternehmen des Verbandes.

Der AGV (Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland) vertritt knapp 350 Versicherungsunternehmen mit etwas mehr als 200.000 Beschäftigten und bietet somit hervorragende Möglichkeiten der Vernetzung und des Austauschs innerhalb der Versicherungsbranche.

Im Rahmen des Gesundheitsforums präsentieren insgesamt 5 Unternehmen ihre Insights aus der Praxis für die Praxis. Gemeinsam mit der Munich Re machte movement24 den Anfang: Das Referenten-Trio bestehend aus Frank Drees (leitender Betriebsarzt Munich Re), Carsten Dannenberg (Sicherheitsingenieur Munich Re) und Christoph von Oldershausen (Geschäftsführer movement24) berichtete aus der inzwischen knapp 5-jährigen erfolgreichen Zusammenarbeit und dem Weg vom analogen Bewegungsangebot in 2017, hin zu einem hybriden und ganzheitlichen Wellbeing-Angebot in 2021.

Es folgten Rüdiger Schmiers mit spannenden Einblicken zur „Relevanz einer BGM-Strategie“ der Zurich Gruppe Deutschland, Antje Dehnert und Daniela Ruf von der W&W-Gruppe mit „BGM-Highlights für die hybride Zukunft“ sowie Christoph Stein mit Infos zur „Gefährdungsbeurteilung Mobiles Arbeiten“ von der VBG – Ihre gesetzliche Unfallversicherung.

Den Abschluss machte der Leiter des Bereichs Gesundheit der Allianz Deutschland AG Dr. Berthold Schröder mit Einblicken zur ganzheitlichen Gesundheitsstrategie der Allianz und vielen wertvollen Tipps für die strategische Verankerung des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Christoph von Oldershausen, Geschäftsführer der movement24 GmbH war sehr zufrieden über den Austausch und die Einblicke: „Es ist wirklich schön zu sehen, dass immer mehr Unternehmen ihr BGM strategisch aufhängen und eng mit den Unternehmenszielen und ihrer Unternehmenskultur verknüpfen. Insofern fühlen wir uns in unserem Ansatz bestätigt – denn wir sind überzeugt davon, dass das genau der richtige und auch notwendige Weg ist, um Gesundheit und Leistungsfähigkeit sinnvoll und nachhaltig miteinander zu verknüpfen.“

Vielen herzlichen Dank an Michael Gold vom AGV für die Einladung und allen Teilnehmer*innen für den spannenden Austausch!